Unternehmensrichtlinien

Dateschutzrichtlinien   Antikorruptionsrichtlinie   Ethische Beschaffungsrichtlinie  

Umweltrichtlinien

 

 Erklärung zu moderner Sklaverei

 

 

Dateschutzrichtlinien

Diese Richtlinie wurde zu dem Zweck entwickelt, die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten.

Verwendung persönlicher Informationen

Die Elcometer Internetseiten werden laufend überarbeitet. Mit Informationen über neue Produkte und technische Entwicklungen möchten wir Ihnen helfen, immer auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein. Sie müssen nicht laufend auf unserer Website herumstöbern. Es genügt die Registrierung für das Elcometer e-zine damit Sie immer die neuesten Infos von uns bekommen

Sie müssen sich nicht anmelden, um Zugang zu einer Elcometer Internetseite bekommen

Wenn Sie sich registrieren lassen oder sich über das Kontakt-Formular bei uns melden, werden Ihre Daten auf dem Server von Elcometer im Stammhaus in Manchester, GB gespeichert. Sobald Sie sich für das e-zine registrieren lassen, betrachten wir dies als Zustimmung zur Verwendung Ihrer Daten gemäß dieser Richtlinie. Lassen Sie sich nicht registrieren, werden Ihre Daten ausschließlich für die Zwecke verwendet, für die Sie uns diese gesandt haben, z.B. zur Kontaktaufnahme mit Elcometer oder einem VertriebsPartner.

Email-Adressen

Elcometer respektiert die Vertraulichkeit von persönlichen E-mail-Adressen. Wir speichern Ihre E-mail-Adresse mit der selben Sorgfalt wie alle anderen vertraulichen Daten auf dem Server von Elcometer. Wir werden Ihnen keine unerwünschten E-mails oder sogenannte Junk-Mails schicken. Ihre Daten werden, ohne Ihre Zustimmung, an keine andere Organisation oder Person weiter gegeben außer an Elcometer oder den VertriebsPartner, der Ihrer Adresse am nächsten ist.

Per E-Mail werden wir Ihnen technische Informationen, Berichte über neue Produkte und alle wichtigen Informationen zusenden, über alles wofür Sie online oder auf anderem Wege Interesse bekundet haben. Sofern Sie nicht auf diese Weise per E-mail informiert werden möchten, teilen Sie uns dies bitte mit. Sie können dies tun, indem Sie an die Adresse registration@elcometer.com eine Nachricht schicken mit dem Wort unsubscribe im Betrefffeld Ihrer E-mail.

Bekanntgabe von Informationen

Elcometer Instruments GmbH befolgt die Datenschutzgesetze in Deutschland, und wir wenden alle angemessene Sorgfalt an, um eine unbefugte Offenlegung oder einen unbefugten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten zu verhindern. Wir können Ihre personenbezogenen Daten mit jedem Mitglied der Elcometer Gruppe oder Elcometer Vertriebspartner teilen. Die Daten, die wir von Ihnen sammeln, können an einen Zielort außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übertragen und dort gespeichert werden. Mit dem Einsenden Ihrer personenbezogenen Details stimmen Sie dieser Übertragung, Speicherung und Verarbeitung zu. Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und sie zu korrigieren sowie (falls zutreffend) kostenlos Einspruch gegen ihre Verwendung zu Direktmarketingzwecken zu erheben. Kontaktieren Sie zu diesem Zweck bitte zunächst Elcometer über den "Kontakt"-Link auf dieser Website.

Internetseiten Dritter

Internetseiten dritter Parteien, die Sie über die Elcometer Webseite aufrufen, unterliegen nicht dieser Richtlinie. Lassen Sie also bitte die notwendige Sorgfalt walten, bevor Sie persönliche Daten online weiter geben. Vergessen Sie bitte nicht, uns zu informieren falls Sie den Internetprovider und damit Ihre E-mail-Adresse wechseln. Wir möchten Sie auch in diesem Falle weiterhin mit Informationen versorgen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte Elcometer am Elcometer Hauptsitz in Großbritannien

 

 

Antikorruptionsrichtlinie

Zweck

Diese Richtlinie legt die Verantwortung dar von Elcometer Ltd. als Unternehmenseinheit (einschließlich aller Niederlassungen weltweit) und aller Angestellten von Elcometer und seiner Niederlassungen (im folgenden “Gruppe” genannt) in Bezug auf die Befolgung und Durchführung der Positionen der Gruppe im Hinblick auf Bestechung und Korruption.

Sie gibt außerdem allen Angestellten der Gruppe Informationen und einen Leitfaden für das Erkennen von Bestechungs- und Korruptionsvorgängen und den Umgang damit.

Grundsatzerklärung

Es ist die Politik der Gruppe, alle Geschäfte in ehrlicher und moralisch einwandfreier Weise abzuwickeln. Die Gruppe vertritt einen Null-Toleranz-Ansatz gegenüber Bestechung und Korruption und verpflichtet sich darauf, professionell, fair und anständig zu handeln, bei allen Geschäften die irgendwo durchgeführt werden. Die Gruppe ist entschlossen, effektive Systeme gegen Bestechung einzuführen und durchzusetzen.

Gesetzgebung

Das Antikorruptionsgesetz 2010 wurde Teil der Englischen Gesetzgebung am 1. Juli 2011.

Bestechung ist ab jetzt strafbar sowohl für einzelne Mitarbeiter (bis zu 10 Jahren Gefängnis und Strafzahlungen in unbegrenzter Höhe) und für Firmen (unbegrenzte Strafzahlungen). Zusätzlich ist es jetzt ein Straftatbestand für Firmen, sich nicht um die Verhinderung von Bestechungen zu kümmern.

Das Gesetz gilt für alle Firmen in UK und alle Firmen außerhalb von UK sobald diese Geschäfte in UK abwickeln oder sobald sie gemanagt werden von Personen aus den UK. Daher gilt es genauso für die Elcometer Niederlassungen wie auch für Elcometer Ltd. in UK.

Wen betrifft diese Richtlinie?

Diese Richtlinie betrifft alle Angestellten (egal ob unbefristet, befristet oder vorübergehend), Berater, Prüfer, Subunternehmer, Agenturpersonal oder jegliche Personen die für die Gruppe Dienstleistungen erbringen (zusammenfassend im Folgenden „Mitarbeiter“ genannt.)

Was ist Bestechung?

Bestechung ist ein Vorteil finanzieller oder anderer Art der einer Person angeboten oder gegeben wird um einen kommerziellen, vertraglichen oder persönlichen Vorteil zu erreichen. (Zur Klarstellung: Das beinhaltet nicht Rabatte auf Produkte).

Gemäß dem Antikorruptionsgesetz 2010, stellt es seine Straftat dar, jemand anderes zu bestechen oder Bestechungsgeld zu erhalten. Darüber hinaus findet das Gesetz nicht nur Anwendung auf die tatsächliche Bezahlung mit Geld oder ähnlichem sondern jeder begeht auch schon eine Straftat wenn er eine Zahlung oder ähnliches anbietet oder verspricht oder auch fordert oder vereinbart, einen finanziellen oder einen anderen Vorteil zu erlangen.

Geschenke und Einladungen

Die Gruppe macht keine Geschenke oder Einladungen mit der Absicht jemanden zu überreden, etwas Unvorschriftsmäßiges zu tun oder um irgendwelche kommerziellen oder öffentlichen Personen in der Ausübung ihrer Pflichten zu beeinflussen. Die Gruppe wird keine Spenden an politische Parteien oder Wohlfahrtsstiftungen machen mit der Absicht, daraus irgendeinen kommerziellen Vorteil zu ziehen.

Diese Richtlinie untersagt nicht, Werbegeschenke mit geringem Wert zu machen oder zu erhalten oder Einladungen im normalen und angemessenen Rahmen anzunehmen. Wie im Elcomter Ltd. Handbuch für Mitarbeiter dargestellt, dürfen Geschenke oder deren Angebot oder auch jegliche Bewirtung oder Unterhaltungsprogramme im Werte über € 50,- nur mit der vorherigen Zustimmung eines Direktors angenommen werden.

Geschenke oder Einladungen, die getätigt oder angenommen werden, müssen angemessen und rechtfertigbar sein. Die folgenden Punkte sollen dafür als Orientierung dienen:

  • Geschenke oder Einladungen werden nicht in der Absicht getätigt, jemand Drittes zu beeinflussen, ein Geschäft zu erzielen oder aufrechtzuerhalten oder einen Geschäftsvorteil oder die Durchführung oder Aufrechterhaltung eines Geschäfts oder eines Geschäftsvorteils zu belohnen oder zum ausdrücklichen oder auch stillschweigendem Austausch von Gefälligkeiten oder Wohltaten.
  • Es ist kein gesetzwidriges Geschenk.
  • Es wird im Namen der Firma gemacht und nicht im Namen des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin.
  • Es beinhaltet keine Zahlungen oder ähnliches (wie z.B. Geschenk- oder Warengutscheine).
  • Es ist den Umständen angemessen (z.B. kleine Geschenke in der Weihnachtszeit).
  • Dem Anlass ist es bzgl. Typ und Wert angemessen und wird zeitnah übergeben.
  • Es wird offen und nicht heimlich übergeben.

Dokumentation

Die Gruppe wird diese Vorgänge protokollieren und entsprechende interne Kontrollen durchführen welche den geschäftlichen Grund für Zahlungen jeglicher Art an Dritte offensichtlich machen.

Alle Mitarbeiter müssen sicherstellen, dass alle Abrechnungen, die sich auf Einladungen, Geschäfte oder Ausgaben die durch Dritte verursacht werden, übergeben werden in Übereinstimmung mit den Spesenrichtlinien die in jeder Firma gelten und müssen immer den Grund für diese Ausgabe dokumentieren.

Alle Konten, Rechnungen, Notizen und anderen Dokumente oder Aufzeichnungen mit Bezug auf Geschäftsbeziehungen zu Dritten, wie Kunden, Lieferanten, und andere Geschäftskontakte müssen mit hoher Genauigkeit und Vollständigkeit vorbereitet werden. Es dürfen keine Konten unterhalten werden außerhalb der regulären Buchhaltung um unangemessene Zahlungen zu erleichtern oder zu verschleiern.

Verantwortung der Mitarbeiter

Alle Mitarbeiter müssen sicherstellen, dass sie diese Richtlinien gelesen und verstanden haben und sich zu jeder Zeit daran halten.

Die Verhinderung, Entdeckung und Offenlegung von Bestechung und anderen Formen der Korruption sind die Verantwortung aller die für die Gruppe oder im Auftrag der Gruppe arbeiten. Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, jegliche Aktivität zu vermeiden welche zu einem Bruch dieser Richtlinien führen oder sie in Frage stellen könnten.

Jede(r) Mitarbeiter(in) der/die diese Richtlinien bricht, wird disziplinarisch zur Verantwortung gezogen was bei grobem Fehlverhalten bis zur Entlassung führen kann. Wir behalten uns auch vor, unsere Vertragsbeziehungen mit anderen die für uns arbeiten zu beenden, wenn sie diese Richtlinien brechen.

Vortragen einer Besorgnis

Die Mitarbeiter werden ermutigt, einem Firmendirektor ihre Besorgnis über irgendwelche Vorkommnisse oder Verdachtsmomente bezüglich der Nichteinhaltung dieser Richtlinien so früh wie möglich vorzutragen.

Kein Mitarbeiter wird irgendeine nachteilige Behandlung erleiden als Folge davon, entweder sich geweigert zu haben, an einer Bestechung teilzunehmen oder als Folge davon, eine wirkliche Besorgnis über Bestechungen vorgebracht zu haben, selbst wenn diese am Ende ein Missverständnis gewesen sein sollte. (Nachteilige Behandlung beinhaltet Entlassung, Disziplinarmaßnahmen, Drohungen oder andere unvorteilhafte Behandlung im Zusammenhang mit der Vorbringung einer Besorgnis.)

Überwachung

Die Geschäftsleitung trägt die Hauptverantwortung, die Umsetzung dieser Richtlinien sicherzustellen.

Interne Kontrollsysteme und –prozesse werden regelmäßig überprüft werden um sicherzustellen, dass sie wirksam sind, Bestechung zu bekämpfen.

Alle Mitarbeiter sind verantwortlich für den Erfolg dieser Richtlinien und sollten sicherstellen, dass sie diese nutzen, um jegliche Gefahren und jegliches Fehlverhalten aufzudecken.

 

 

Ethische Beschaffungsrichtlinie

Als ein internationales Unternehmen bezieht Elcometer Limited Produkte und Komponenten aus aller Welt. Unsere Umwelt- und Antikorruptionsrichtlinien legen unseren Ansatz in Bezug auf diese beiden sehr wichtigen Punkten deutlich dar und erläutern in einem gewissen Umfang auch unsere nachhaltige und ethische Geschäftsführung

Diese ethische Beschaffungsrichtlinie wurde zur weiteren Darlegung der Art und Weise, in der wir das Geschäft mit unseren Zulieferern abwickeln, sowie unserer Erwartungen im Hinblick auf die Geschäftsführung unserer Zulieferer verfasst und gilt für die gesamte Waren- und Dienstleistungsbeschaffung von Elcometer.

Unser Ziel ist die Gewährleistung der Konformität unserer gesamten Lieferkette mit unseren ethischen Beschaffungsstandards.

Als ein führender Anbieter von Inspektionsgeräten sind wir uns bewusst, dass unser Ruf nicht nur auf der Qualität und dem Service beruht, die wir unseren Kunden bieten. Wir haben die Pflicht, uns um die Gewährleistung der weltweiten Wahrung höchster Standards des ethischen Verhaltens und der Unternehmensverantwortung zu bemühen und anzustreben, unsere Zulieferer zu einer Geschäftsabwicklung nach ähnlichen hohen Standards wie wir selbst zu beeinflussen.

Wir unterstützen die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen dargelegten Prinzipien sowie die im Dodd Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act, Section 1502 dargelegten Prinzipien in Bezug auf Konfliktmineralien.

Elcometer wird:

  • die Einhaltung unserer Umwelt-, Antikorruptions- und ethischen Beschaffungsrichtlinien durch alle unsere Mitarbeiter erwarten;
  • Zulieferer gemäß den vereinbarten Bedingungen bezahlen und Ausnahmen zeitnah handhaben;
  • sicherstellen, dass wir nicht wissentlich Produkte kaufen, die Metalle enthalten, die aus als 'Konfliktmineralien' definierten Mineralien gewonnen wurden. Zu den Konfliktmineralien zählen Columbit-Tantalit (Coltan, Niob und Tantal), Kassiterit (Zinn), Gold, Wolframit (Wolfram), deren Derivate oder andere Mineralien, die von internationalen Regierungen als Konflikte finanzierend bestimmt wurden.
  • eine ethische Grundlage der Geschäftspraxis gewährleisten;
  • unsere Zulieferer jederzeit fair und objektiv zu wählen und zu behandeln;
  • sich bemühen zu gewährleisten, dass unsere Umwelt-, Antikorruptions- und ethischen Beschaffungsrichtlinien in unserem Zuliefererbewertungsprozess in Betracht gezogen werden.

Wir erwarten von unseren Zulieferern:

  • ihre Geschäfte ohne Zahlung oder Entgegennahme von Anreizen, Bestechungsleistungen oder sonstigen Vorteilen, die als eine versuchte Beeinflussung von Entscheidungsträgern erachtet werden könnten, abzuwickeln;
  • die grundlegenden Menschenrechte zu respektieren;
  • Mitarbeiter fair zu behandeln, sie niemals zu missbrauchen oder zu bedrohen und niemals Zwangsarbeit, Schuldknechtschaft oder Kinderarbeit zu verwenden;
  • jederzeit eine sichere Arbeitsumgebung beizubehalten und Zugang zu Schutzausrüstung und Sicherheitsschulung für alle Mitarbeiter bereitzustellen;
  • zu bestätigen, dass sie unsere Umwelt-, Antikorruptions- und ethische Beschaffungsrichtlinien verstehen und respektieren;
  • wirksame Richtlinien, Prozesse und Verfahren für das Management ihrer Umweltauswirkungen zu pflegen und ihr Geschäft in einer nachhaltigen Weise zu führen;
  • sicherzustellen, dass sie keine Produkte kaufen, die aus Konfliktmaterialien gewonnene Metalle enthalten;
  • jederzeit alle örtlichen, nationalen, regionalen und internationalen Gesetze, Regelungen und Richtlinien zu befolgen und
  • die Rechte des geistigen Eigentums Anderer zu respektieren.

Überwachung

Der Verwaltungsrat trägt die Gesamtverantwortung für die Gewährleistung der Wirksamkeit dieser Richtlinie.

Alle Arbeiter sind für den Erfolg dieser Richtlinie verantwortlich und sollten gewährleisten, sie zur Offenlegung jeglicher verdächtigten Gefahr oder Fehlhandlung zu verwenden.

 

 

Umweltrichtlinien

Elcometer sieht sich verpflichtet, jegliche Belastung der Umwelt zu reduzieren, bei der Produktion, bei der Verpackung, bei der Katalogherstellung und bei der Abfallentsorgung. Alle unsere Produkte sind frei von Blei und Quecksilber und entsprechen den CE und RoHS Anforderungen.

Der Geschäftsführer ist für die Umweltleistung verantwortlich.

Der Schutz unserer Umwelt ist ein integraler Teil der Aktivitäten von Elcometer und unser Umweltmanagement folgt einem verantwortungsvollen Ansatz.

Elcometer hat ein Programm der ständigen Verbesserung zur Reduzierung unserer Auswirkungen auf die Umwelt eingeführt. Wir realisieren Verfahrensweisen, um Folgendes zu gewährleisten:

  • Einschlägige gesetzliche Bestimmungen werden erfüllt
  • Die Umweltbeeinflussung wird überwacht und bewertet
  • Emissionen in Luft und Wasser oder die Entsorgung von Feststoffabfall in Deponien haben keine inakzeptablen Auswirkungen
  • Unsere Geschäftsführung respektiert unsere Nachbarn

Certificates

 

Elcometer ISO14001 Zertifikat

 

 

Erklärung zu moderner Sklaverei und Menschenhandel

Vorwort

Diese Erklärung legt die Maßnahmen dar, die Elcometer Limited zur Schaffung eines Verständnisses aller potentiellen Risiken der modernen Sklaverei in Bezug auf ihr Geschäft (gemäß Section 54 des Modern Slavery Act 2015) ergriffen hat. Ziel der von ihr definierten Schritte ist sicherzustellen, dass das Geschäft von Elcometer und seine weitere Lieferkette frei von Sklaverei und Menschenhandel sind.

Diese Erklärung bezieht sich auf Maßnahmen und Aktivitäten im Verlauf des am 31. März 2017 beendeten Geschäftsjahres.

Als Mitglied des Industriesektors für Beschichtungen, Beton und zerstörungsfreie Ultraschallprüfungen ist sich Elcometer seiner Verantwortung bewusst, einem robusten Ansatz hinsichtlich Sklaverei und Menschenhandel zu folgen.

Elcometer setzt sich mit absolutem Engagement für die Verhinderung von Sklaverei und Menschenhandel bei allen seinen Unternehmensaktivitäten ein sowie dafür, sicherzustellen, dass seine Lieferketten frei von Sklaverei und Menschenhandel sind.

Betriebs- und Lieferländer

Elcometer ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Prüfgeräten für die Beschichtungs-, Beton-, Metallortungs- und NDT-Ultraschallindustrie. Wir folgen bereits seit der Herstellung des ersten Elcometer Messgeräts im Jahr 1947 unserer Philosophie der Bereitstellung branchenführender, innovativer und qualitativ hochwertiger Produkte gestützt auf eine erstklassige Kundenerfahrung und einen wettbewerbsfähigen Preis. Durch die Konzentration auf diese zentralen Werte ist Elcometer zu einem globalen Netzwerk mit weltweiten Vertretungen gewachsen.

Unsere Unternehmenszentrale und Fertigungseinrichtungen befinden sich in Manchester, England. Zusätzlich zu unserer britischen Unternehmenszentrale betreiben wir Vertriebs-, Support- und Reparatureinrichtungen in Belgien, Frankreich, Deutschland, Japan, Singapur, den Niederlanden, den VAE und USA in Verbindung mit einem globalen Vertriebsnetz mit Vertretungen in ca. 170 Ländern. Wir arbeiten mit ungefähr 950 Lieferanten zusammen, die mehrheitlich in Großbritannien ansässig sind.

Unsere Richtlinien

Wir wenden eine Reihe internationaler Richtlinien zur Gewährleistung der ethischen und transparenten Abwicklung unserer Geschäfte an. Diese sind unter anderem:

1. Ethische Beschaffungsrichtlinie: Diese Richtlinie legt unseren Ansatz hinsichtlich der Geschäftsabwicklung mit unseren Lieferanten sowie unsere Erwartungen im Hinblick auf die Geschäftsführung seitens unserer Lieferanten dar und gilt für die gesamte Waren- und Dienstleistungsbeschaffung von Elcometer.

2. Beschäftigungsrichtlinie: Wir wenden eine robuste Beschäftigungsrichtlinie an, einschließlich Überprüfung der Arbeitserlaubnis in Großbritannien zum Schutz vor Menschenhandel und Zwangsarbeit von Personen gegen ihren Willen.

3. Richtlinie der offenen Tür: Wir wenden eine Richtlinie der offenen Tür an, damit alle Mitarbeiter wissen, dass sie ohne Furcht vor Repressalien Bedenken über die Behandlung von Kollegen oder über Praktiken innerhalb unseres eigenen Unternehmens oder unserer Lieferkette vorbringen können.

4. Die Werte unseres Unternehmens: Diese Werte stehen im Mittelpunkt unseres Unternehmens und legen dar, wie wir uns als Organisation verhalten und welches Verhalten wir von unseren Mitarbeitern und Lieferanten erwarten. Sie halten Mitarbeiter für ihr Handeln verantwortlich und verlangen ihnen ein ethisches Verhalten ab.

5. Lieferantenbewertungen: Wir betreiben ein Auswahl- und Bewertungsprogramm für Lieferanten und führen ein Verzeichnis von zugelassenen Lieferanten. Wir unterziehen Lieferanten einer Sorgfaltsprüfung, bevor wir ihnen den Status eines bevorzugten Lieferanten gewähren. Diese Sorgfaltsprüfung umfasst eine Online-Suche, um zu gewährleisten, dass das jeweilige Unternehmen nicht wegen Vergehen im Zusammenhang mit moderner Sklaverei verurteilt wurde, und kann, abhängig vom Wesen der Lieferungen und dem Lieferantenstandort, auch Prüfungen vor Ort umfassen.

Zuständigkeit

Zuständigkeiten für Elcometer Initiativen zur Bekämpfung von Sklaverei:

  • Richtlinien: Alle Unternehmensrichtlinien werden vom Elcometer Managementteam erarbeitet und vom Verwaltungsrat genehmigt. Richtlinien werden Prüfungen und Revisionen gemäß ISO 9001 unterzogen.
  • Risikobewertungen, Ermittlungen/Sorgfaltsprüfung: Alle relevanten Bewertungen erfolgen durch den zuständigen Abteilungsleiter, einschließlich Bewertungen in Bezug auf Menschenrechte und moderne Sklaverei. Etwaige Bedenken werden dem Verwaltungsrat gemeldet.
  • Schulung: Unser Beschaffungsteam wurde geschult, damit seine Mitglieder die Anzeichen von moderner Sklaverei erkennen und wissen, was zu tun ist, wenn sie den Verdacht haben, dass sie in unserer Lieferkette erfolgt.

Sorgfaltspflicht

Elcometer führt Sorgfaltsprüfungen bei der Auswahl von Lieferanten durch sowie periodische Revisionen unserer vorhandenen Lieferanten. Unsere Prozesse umfassen:

  • Einen robusten und verhältnismäßigen Ansatz bei der Lieferantenbewertung, der das Wesen der Lieferungen an unser Unternehmen sowie die assoziierten Risiken berücksichtigt;
  • Bewertung der Risiken der modernen Sklaverei und des Menschenhandels seitens unserer Produktlieferanten unter Nutzung des Global Slavery Index zur Identifizierung von mit einem höheren Risiko behafteten Branchen und Ursprungsländern;
  • Durchführung von Lieferantenprüfungen und -bewertungen unter Einbeziehung moderner Sklaverei.

Jedem Lieferanten, der unseren Leistungsbewertungen nicht genügt, wird der Status eines bevorzugten Lieferanten entzogen, und wir stellen unsere Geschäftsbeziehung zu dem Lieferanten ein, bis er den Nachweis erbringt, dass er unsere oben aufgelisteten Richtlinien und Anforderungen erfüllt.

Leistungsindikatoren

Elcometer steht im Dialog mit seiner Lieferkette, um sicherzustellen, dass sie mit unseren Richtlinien konform ist und dass unsere Geschäfte bzw. unsere Lieferkette frei von Sklaverei und/oder Menschenhandel ist. Auf Berichte aus der Öffentlichkeit, von Mitarbeitern oder Strafverfolgungsbehörden, die auf eine Identifizierung von Praktiken der modernen Sklaverei hinweisen, wird ebenfalls auf angemessene Weise reagiert.

Bewusstseinsbildendes Programm

Elcometer hat das Bewusstsein hinsichtlich der mit moderner Sklaverei verbundenen Fragen gefördert und zu diesem Zweck Poster in unseren Einrichtungen ausgehängt, diese Richtlinie per E-Mail an alle Mitarbeiter weitergeleitet und berät das Personal zur Meldung potentieller Probleme im Hinblick auf Sklaverei und Menschenhandel.