Viskosität

Viskosität kann unter weit mehr Aspekten als der im Alltag als “Dickflüssigkeit” oder Fließwiderstand empfundenen Materialeigen-schaft betrachtet werden. Alle Flüssigkeiten weisen eine interne Reibung zwischen Molekülen auf, die ihr Fließverhalten bestimmt.
Um die Flüssigkeit in Bewegung zu versetzen, muss Energie zum Überwinden dieser internen Reibung aufgewandt werden, und Viskosität ist das Maß dieses Fließwiderstands.

Rotational Viscosity

Rotationsviskosität

Rotationsviskosimeter dienen zur Bestimmung der Viskosität von...
Flow Cups

Auslaufbecher

Das Auslaufen durch eine Öffnung kann häufig zum Ermitteln eines...
Dip Cups

Tauchbecher

Tauchbecher – Frikmar, Zahn, Shell usw. – arbeiten nach demselben...
Viscosity Calibration Oils

Eichöle

Zum Prüfen der Kalibrierung von Viskositätsbechern bzw. zur...
Flow Measurement

Fließmessung

Einfach zu verwendende Messinstrumente zum Bestimmen der Fluidität und...

Flüssigkeiten sind als newtonsche und nichtnewtonsche Flüssigkeiten klassifiziert.

 

  • Newtonsche Flüssigkeiten wie Wasser und bestimmte Öle sind Flüssigkeiten, die bei einer gegebenen Temperatur unabhängig von den auf sie wirkenden Kräften weiterfließen. Newtonsche Flüssigkeiten verhalten sich, unabhängig davon, wie kräftig sie gerührt oder gemischt werden, immer gleich. Die Viskosität von newtonschen Flüssigkeiten wird in der Regel mit Auslauf- und Tauchbechern gemessen.

 

  • Nichtnewtonsche Flüssigkeiten wie zum Beispiel Farben und Ketchup ändern ihre Viskosität, wenn eine Kraft auf sie wirkt. Nichtnewtonsche Flüssigkeiten können des Weiteren den folgenden Subkategorien zugeordnet werden:

Thixotrop – Substanzen, die im Ruhezustand gelartig sind, aber beim Rühren flüssig werden. Beispiele:  nichttropfende Farben, Tomatenketchup und die meisten Honigsorten.
Rheopex – Substanzen, deren Viskosität bei anhaltendem Einwirken von Scherkräften zunimmt. Beispiele.: Bestimmte Schmiermittel.
Scherverdünnend – auch als pseudoplastisch bezeichnet – die Viskosität nimmt bei steigender Schergeschwindigkeit ab. Beispiele: Blut, Gelatine und Ton.
Scherverfestigend – auch als dilatant bezeichnet – die Viskosität nimmt bei steigender Schergeschwindigkeit zu. Beispiele.: Suspensionen von Reis, Kornstärke oder konzentrierte Zuckerlösungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Company Policies | ISO Zertifikate | Pressemitteilungen | Sitemap | Copyright | © Elcometer Limited 2013
buy meridia online