Nassschwamm

Nassschwamm

Naßschwamm-Methode: Eine niedrige Spannung wird in einen feuchten Schwamm geleitet. Wird der Schwamm über eine Fehlstelle in der Beschichtung bewegt, dringt Flüssigkeit bis zum Substrat vor und schließt so einen Stromkreis. Das Gerät erzeugt einen Signalton. Die Naßschwamm- Methode ist geeignet für die Prüfung von Beschichtungen bis 500μm (20mils) auf leitenden Untergründen und ist ideal für Pulverbeschichtungen und andere Beschichtungen, bei denen der Anwender keine Beschädigung der Beschichtung wünscht.

Lesen Sie Mehr...