Nassfilmräder

Nassfilmräder

Nassfilmräder sind genau arbeitende und leicht zu handhabende Präzisionsinstrumente mit einem Satz von drei Rädern und Messbereichen von 0-12 µm bis 0-3000 µm.

Verwendung eines Nassfilmrads: Das Rad wird über den Nassfilm gerollt, bis das Rad in der Mitte den Film berührt. Dieser Punkt auf der Skala gibt die Filmdicke an. Wenn der Festkörpervolumenanteil bekannt ist, der in Regel auf dem Produktdatenblatt angegeben ist, kann die Trockenfilmdicke anhand der Nassfilmdicke bestimmt werden. Das Rad sollte vom Maximum zum Minimum gerollt werden, um durch die Oberflächenspannung verursachte Messfehler zu vermeiden.

Lesen Sie Mehr...