Porenprüfung

Porenprüfung

Eine vorzeitige Korrosion des Grundwerkstoffs ist hauptsächlich auf das Versagen der Beschichtung zurückzuführen. Einer der Hauptgründe für ein solches Versagen sind Mängel in der fertigen Beschichtung, die mit dem Sammelbegriff Porosität bezeichnet werden. Poren, durch die das Substrat den Elementen ausgesetzt ist, sind eines der offensichtlichsten Porositätsprobleme. Poren werden entweder durch Lufteinschluss mit anschließendem Austritt an der Oberfläche oder durch Einschluss von sich bewegenden Teilchen (Staub, Sand usw.) verursacht. Porenerkennung ist deshalb beim Überwachen der Integrität einer Schutzbeschichtung vom ursprünglichen Auftragen über ihre gesamte Einsatzdauer hinweg von grundlegender Bedeutung.

Dieses im englischen Sprachraum als "Holiday Test" bezeichnete Detektionsverfahren dient zum Auffinden von Lücken oder Unterbrechungen in einer Beschichtung. Es ermöglicht das Orten selbst kleinster Beschichtungsfehler, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Für die Porenerkennung stehen diverse Techniken und Zubehörartikel zur Verfügung.

Lesen Sie Mehr...